Sonntag, 26. November 2017

Maskenzauber - Jäger der Zeit

https://www.amazon.de/Maskenzauber-J%C3%A4ger-Selina-Marie-Kesper/dp/1521251622/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1511709164&sr=8-3&keywords=j%C3%A4ger+der+zeit
Autor: Selina Marie Kesper
Verlag: Selfpublish

ISBN: 1521251622

Erhältlich als:

Ebook
Taschenbuch

Seitenzahl: 296 Seiten

D 9,99€

Klappentext: 

London, 1701. Jocelyn ist Hofdame an der Seite von Anne Stuart, der künftigen Königin Englands. Als der gutaussehende, nach Jocelyns Meinung viel zu vorlaute, Riley an den Hof kommt, kehren auch ihre Erinnerungen an ihr richtiges Leben zurück. Ihr Bewusstsein wurde in der Zeit zurückgeschickt, damit sie wichtige Aufträge erfüllen. Während Jocelyn ihre Aufgabe noch in Erfahrung bringen muss, findet sie sich zwischen Intrigen, Affären und gefährlichen Machtspielen am Königshof wieder. Auch unter den anderen Zeitreisenden zeigen sich Konflikte und Riley scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Jetzt muss Jocelyn eine folgenschwere Entscheidung verhindern und achtsam sein, nicht womöglich noch ihr Herz zu verlieren.


Meinung: 

Erstmal vielen Dank an die Autorin, die u. a. auch mich bei ihrer Leserunde für dieses Buch ausgewählt hat. Ich hab mich sehr gefreut das Buch lesen zu dürfen.

Ich fange einfach mal an ^^
Der Schreibstil, der Autorin ist flüssig und sehr schön. Man kommt sofort in die Geschichte rein, auch wenn man erstmal nicht versteht warum Jocelyn sich nicht erinnern kann. Ich meine, man weiß von Anfang an, dass sie eine Zeitreisende ist, die einen Auftrag hat. Jedoch weiß sie selber es nicht bzw. sie hat es vergessen. Genau da kommt Lord Righley (Riley) in Spiel. Er muss ihr helfen sich zu erinnern.

Die Geschichte hat mich Anfangs wirklich mitgerissen, ich hatte eine Menge Spaß und Spannung beim lesen. Jedoch muss ich zugeben, hat mich die Entwicklung des Geschehens mit der Zeit einfach nur gennervt. Ich konnte Jocelyn und ihren unüberlegten Taten nicht folgen und fand sie einfach nur unachtsam und nervig.

Von Riley weiß ich nicht was ich halten soll. Man mag ihn, jedoch weiß man nie wirklich was er im Schilde führt. Ich persönlich würde mich nicht wundern wenn er am ende der `Bad Boy`in dieser Reihe ist. Genau davor muss Jocelyn sich schützen. Denn in Wirklichkeit ist sie eine Marionette die dieses Spiel mitspielen muss. Ich denke sie hat nur noch nicht herausgefunden wie sie es zu ihren Gunsten beenden kann.

Das Buch fängt toll an, plätschert nach einer Zeit einfach nur so dahin, und man vermisst ein wenig die Spannung. Jedoch wird es zum Ende hin auch wieder etwas Spannender.

Fazit: 

Ein schöner Auftakt der Reihe. Hat aber noch Luft nach oben.
Ich vergebe 3 von 5 Feen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen